HR-Prozess-optimierung

Nutzer:innenzentrierte HR-Prozessoptimierung

An den Bedürfnissen der Nutzer:innen ausgerichtete und in ihrem Sinne optimierte HR-Prozesse innerhalb der Employee Journey sind entscheidend für die Zufriedenheit von Kandidat:innen und Mitarbeiter:innen. Egal, ob es dabei um Recruiting, Onboarding, Performance Management oder Offboarding geht. Mit unserer HR-Prozessoptimierung ermitteln wir das Potenzial innerhalb der Employee Journey, um die Attraktivität von Ihrem Unternehmen als Arbeitgeber zu steigern.

Herausforderung

Ohne Nutzer:innenzentrierte HR-Prozesse holpert es im Unternehmen

Mitarbeiter:innen sind das höchste Gut, das Unternehmen haben. Um sie langfristig an Ihr Unternehmen zu binden, sind auf sie abgestimmte HR-Prozesse ein absolutes Muss. Das Problem: nutzer:innen-unfreundliche HR-Prozesse. Das hat zur Folge, dass niemand innerhalb der Prozesse arbeiten möchte und Ihre Mitarbeiter:innen sich alternative Wege überlegen, um die lästigen Abläufe zu umgehen.

Lösung

Wir gestalten & optimieren Ihre HR-Prozesse

Mit unserer HR-Prozessoptimierung rücken wir den Menschen konsequent in den Mittelpunkt und passen die HR-Prozesse auf Basis des Feedbacks der Zielgruppe an. Dabei spielen die „Moments that Matter“ eine zentrale Rolle, da sie das emotionale Erleben Ihrer Mitarbeiter:innen maßgeblich beeinflussen. Hierbei ist auch wichtig, auf die Karriereplanung jeder und jedes Einzelnen einzugehen. So begeistern Sie die Zielgruppe nachhaltig und schaffen es, Ihre Mitarbeiter:innen langfristig an das Unternehmen zu binden.

„No Pain, no Gain! Nur, wenn wir die Schmerzpunkte genau identifiziert haben, können wir passgenaue Lösungen hervorbringen, die auf Begeisterung einzahlen.“
mmmake-kontakt-lucas-senzel
Lucas Senzel
Director HXM Transformation
ihre vorteile ihre vorteile

Akzeptanzagiles VorgehenQuick Wins

Ganzheitlichoptimierte HR-Prozesse

Durch unser ganzheitliches Verständnis des Employee Lifecycles stellen wir Verknüpfungen zwischen den Prozessen her, um für eine möglichst nahtlose Employee Journey zu sorgen. Dabei steht die Experience der Nutzer:innen für uns immer an erster Stelle. One-size-fits-all-Lösungen gibt es für uns nicht.

Unser Vorgehen

Gerade der Ansatz, HR-Prozesse nicht vorrangig aus HR-Sicht zu denken, sondern den Fokus vielmehr auf die Bedürfnisse der Kandidat:innen und Mitarbeiter:innen zu legen, führt häufig zu spannenden und neuartigen Lösungen. Das steigert die Attraktivität Ihres Unternehmens bei der Zielgruppe und hebt Sie von der Konkurrenz ab. Bezogen auf die HR-Prozesse sind wir nicht nur auf ein Thema spezialisiert – wir fühlen uns im gesamten Employee Lifecycle zu Hause. Dabei sind Transparenz und Partizipation wesentliche Treiber unserer Arbeit im Prozess-Design und wir lieben es, Dinge neu zu gestalten.

Bei unserer HR-Prozessoptimerung beginnen wir ganz am Anfang der Kette: Wir identifizieren die Pain Points und schaffen so einen Zugang, sie zu lösen. Das gelingt uns, indem wir auf Elemente aus nutzer:innenzentrierten Methoden wie Design Thinking zurückgreifen. So können wir die Bedürfnisse, Wünsche sowie Schmerzpunkte der Nutzer:innen beispielsweise über Interviews oder Fokusgruppen-Workshops einholen.

Nicht selten formulieren wir diesen Ansatz in Form des folgenden Leitprinzips: Candidate / Employee first. Hiring Manager second. HR third. Eine entsprechende Herangehensweise kann dazu führen, dass der nachgelagerte Aufwand für den HR-Bereich potenziell größer wird – gleichzeitig verschiebt sich damit jedoch auch die Wirksamkeit der Prozesse in die intendierte Richtung.

In wenigen Schritten zu optimierten HR-Prozessen

1. HR-Prozessanalyse As-Is

Am Anfang unserer HR-Prozessoptimierung steht die Analyse der Ausgangssituation. Hierbei blicken unsere Expert:innen auf die aktuellen HR-Prozesse, besprechen diese mit den Nutzer:innen und nehmen die Pain Points auf. Dadurch verstehen wir, was es zu verbessern gilt bzw. welche HR-Prozesse wie optimiert werden müssen.

 

2. HR-Prozessoptimierung To-Be

Unsere HXM-Expert:innen leiten, basierend auf den identifizierten Pain Points, die Optimierungspotenziale ab. So schaffen wir es, die jeweiligen HR-Prozesse gezielt zu verbessern und die Experience für die Nutzer:innen zu erhöhen, damit diese optimal auf ihre Wünsche und Bedürfnisse einzahlt.

 

3. Einblicke durch nutzer:innenzentrierte Methoden

Methodisch greifen wir auf Elemente aus dem Design Thinking zurück (wie zum Beispiel Fokusgruppen-Workshops oder Interviews – remote oder vor Ort), da für uns das „Warum“ im Mittelpunkt steht. Essenziell ist es, ein tiefgreifendes Verständnis für die Zielgruppe zu bekommen, da dieses die Grundlage der HR-Prozessoptimierung bildet. Auf dieser Basis können echte Wow-Effekte entstehen, die begeistern und die „Moments that Matter“ ideal bespielen.

 

4. Trend- und Best Practice-Impulse

Gerade wenn es darum geht, neue Impulse zu setzen oder Lösungsansätze zu entwickeln, sind Best Practice-Beispiele und Trends ein hilfreiches Mittel, um die Nutzer:innen anzuregen und nicht auf der grünen Wiese beginnen zu lassen. Wir öffnen das Mindset der Nutzer:innen und lassen neue Ideen entstehen.

Was sind HR-Prozesse?

HR-Prozesse oder Human-Resources-Prozesse werden von der Personalabteilung eines Unternehmens durchgeführt und umfassen mitarbeiter:innenbezogene Aktivitäten entlang der kompletten Employee Journey. Dazu gehören unter anderem das Recruiting, Onboarding und die Schulung von Mitarbeiter:innen, genauso wie Konfliktmanagement und die zukünftige Personalplanung. Erfolgreiche HR-Prozesse zeichnen sich dadurch aus, dass es eine positive Mitarbeiter:innenentwicklung sowie Arbeitskultur gibt. Diese tragen zu den übergeordneten Unternehmenszielen bei.

Bereit für Innovation? Bereit für Innovation?
Bereit für Innovation? Bereit für Innovation?
Bereit für Innovation? Bereit für Innovation?
Bereit für Innovation? Bereit für Innovation?
mmmake-kontakt-lucas-senzel
Lucas Senzel
Director HXM-Transformation Kontakt aufnehmen

Was zum Blog?!

header-2

Skills – die neue Währung zur Transformation der Arbeitswelt

Der Fokus richtet sich immer mehr auf skill-basierte Modelle, die es Unternehmen ermöglichen, das Potenzial ihrer Mitarbeiter:innen optimal zu nutzen.

header_HR-Trends-2024

HR-Trends 2024

Achtung – heiß & fettig: Unsere HR-Bucket-List 2024 ist da! ? Was ist 2024 für HR-Abteilungen wichtig? Die Antwort auf diese Frage erhalten Sie hier.

mmmake-blogartikel-rehiring-hr-hxm

Rehiring: Zurück zum Ex – lohnt sich das?

Rehiring liegt voll im Trend. Hier erfahren Sie die Chancen, Risiken und Maßnahmen für erfolgreiches Rehiring.