mmmake-referenz-agency-wuerth
Digitales Marketing

Adolf Würth GmbH & Co. KG

Digitales Marketing

Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von Montage- und Befestigungsmaterial im B2B-Bereich.
Die Challenge: Die Vorteile der Würth App über eine Paid-Strategie kommunizieren, die den Nutzen der App in den Vordergrund stellt. Damit soll die App bei Bestandskund:innen und potenzielle Neukund:innen der Adolf Würth GmbH & Co. KG sichtbar gemacht werden.

„Die Würth App spielt für uns eine wichtige Rolle beim Ausbau unserer Kund:innen-Kontaktpunkte. Die Entscheidung für die aktive Vermarktung war daher unabdingbar, um die App bei unseren Bestandskund:innen und potenziellen Neukund:innen präsent zu machen.“
Stefanie Koch Social Media Managerin | Würth Group & Adolf Würth GmbH & Co. KG
mmmake-referenz-app-vermarktung-wuerth-stefanie-koch
Herausforderung

Social-Media-Ausbau

Als langjähriger Partner der Adolf Würth GmbH & Co. KG beraten und begleiten wir das Unternehmen bei der Umsetzung von Paid-Kampagnen mit dem Ziel, die business-relevanten Bereiche des Unternehmens über Social Media auszubauen. In dieser Kampagne sollten sowohl Bestandskund:innen als auch Neukund:innen die Vorteile der Würth App aufgezeigt werden, um sie zum Download zu bewegen und somit die Nutzer:innen-Zahlen der App zu steigern.

Ansatz

Paid-Kampagne mit spitzem Targeting

Die Vorteile der App stellten wir in unserer Paid-Kampagne in den Vordergrund. Diese steuerten wir über ein spitzes Targeting entlang des Marketing Funnels an die relevante Audience aus: Bestandskund:innen des Onlineshops und potenzielle Neukund:innen.​
Zur Conversion der Online-Bestandskund:innen setzten wir ein pixelbasiertes Targeting ein. Um das Neukund:innen-Segment zu erreichen, nutzten wir ein branchenbasiertes Interessen-Targeting.

Benefits

Steigerung der App-Nutzung

Mehr Umsatz und Verbesserung der Marktposition mithilfe des zusätzlichen Vertriebskanals.

Neukund:innen-Gewinnung

Würth als starken, innovativen Partner im B2B-Bereich rund um Montage- und Befestigungsmaterial platzieren.

Kund:innen-Bindung

Schaffen weiterer Kontaktpunkte im Segment der Bestandskund:innen.
Leistungsbereiche

  • Kreation
    Kreative Gestaltung von Assets, sowohl statisch als auch bewegt, und einem Editorial für Copies und Call-To-Actions.
  • Social Media Marketing
    Erarbeitung einer passgenauen Online-Marketing-Strategie, um die Profitabilität mithilfe des Mediums Internet zu steigern.​
Technologien

Für die Verwaltung von Marketing- und Werbeaktivitäten auf Facebook und Instagram nutzen wir den „Meta for Business Werbeanzeigenmanager“.​ Neben interessensbasierten Targeting-Möglichkeiten können wir hier datengetriebene Lösungen wie Meta Pixel einsetzen. ​Weitere Technologien sind unter anderem die Schnittstellenanbindung SKD und Google Analytics.

Partner

Bei der Verwaltung von Marketing- und Werbeaktivitäten auf Facebook und Instagram setzen wir auf unsere Meta Business Partnerschaft. Hierbei stellt die Meta Business Suite als zentrale Anlaufstelle alle relevanten Tools zur Verfügung, um mit Kund:innen in Kontakt zu treten und bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen.

Bereit für Innovation? Bereit für Innovation?
Bereit für Innovation? Bereit für Innovation?
Bereit für Innovation? Bereit für Innovation?
Bereit für Innovation? Bereit für Innovation?
mmmake-contact-johannes-koziol
Johannes Koziol
Head of Sales Co-Lead Agency Kontakt aufnehmen

Was zum Blog?!

member2remember-header

Was Social Media 2024 für uns bereit hält

Unsere Social-Media-Expertin Alina Sabatelli klärt über laufende Social-Media-Trends auf und zeigt uns, wie Unternehmen mit diesem stetigen Wandel am besten umgehen. 

linkedin_strategie_unternehmen

LinkedIn-Strategie für Unternehmensprofile

LinkedIn boomt wie nie zuvor. Was Sie bei Ihrer LinkedIn-Strategie beachten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

meta_verified_facebook_instagram

Meta Verified: Was der blaue Haken bei Instagram und Facebook für Ihr Unternehmen bedeutet

Schon gesehen? Meta Verified gibt es jetzt auch in Deutschland. Was das für Ihr Unternehmen bedeutet, erfahren Sie hier.